Algenkalk für Hund und Katze

12,80 

2,13  / 100 g

Einzelfuttermittel

Lieferzeit: 1-3 Tage

Waldkraft - Logo

Beschreibung

Algenkalk für Hund und Katze- BARF-Zusatz aus dem Meer

Barfer wissen das: Zur Biologisch Artgerechten Rohfütterung gehört nicht nur Frischfleisch, sondern auch hochwertige BARF-Zusätze, wie etwa Algenkalk für Hund und Katze. Denn erst angemessene Supplementierung macht den Fütterungsstil gesund. So liefert Algenkalk – ähnlich wie Eierschalenmehl – sehr gut resorbierbares Calcium in Form von Calciumcarbonat, ist aber auch reich an Magnesium sowie Spurenelementen. Das reine Naturprodukt von Waldkraft deckt den Calcium-Bedarf von Hund und Katze natürlich ab und gleicht gleichzeitig den Phosphorüberschuss durch Fleischfütterung aus, der sonst zu Nierenproblemen führen kann. Geeignet besonders beim BARFEN ohne den Zusatz von Knochen.

Waldkraft Algenkalk für Hund und Katze im Überblick:

  • 100% natürlich
  • Calciumlieferant für Hunde und Katzen
  • Calciumgehalt von 32 %
  • perfekt bei knochenfreier Ernährung
  • ohne jegliche Zusätze
  • auch für allergische, nierenkranke und ältere Tiere geeignet

Was ist Algenkalk?
Algenkalk stammt von mineralisierten, sedimentierten Ablagerungen der Rotalgen, die in den randlichen, durchlichteten Meeresbereichen vorkommen. Die Steinalge Lithothamnium calcareum – so ihr lateinischer Name – hat eine intensiv rote Farbe, welche beim Trocknen weiß wird. Zu feinem Pulver gemahlen, dienen die Rotalgen als hochwertige Kalkergänzung für Hunde und Katzen, vor allem aber als wertvolle Calciumquelle. Mit 32% Calcium enthält Algenkalk fast genauso viel von dem lebenswichtigen Mineral wie Eierschalenmehl (37%), liefert aber auch vergleichsweise viel Magnesium (7-10%) und Spurenelemente wie Kieselsäure, Jod, Selen, Zink, und Kupfer.

Algenkalk als Phosphor-Ausgleich:
Da Phosphor im Algenkalk kaum enthalten ist (unter 01,1 %), eignet sich der BARF Zusatz als ein perfekter Gegenspieler zum Fleisch, das wiederum sehr viel Phosphor liefert. So gleich der Calcium-Kraftprotz aus dem Meer den Phosphorüberschuss im Körper wieder aus, der durch den Fleisch lastigen Speiseplan entstehen und Nierenerkrankungen nach sich ziehen kann. Der Algenkalk für Hund und Katze kann das Calcium-Phosphor-Verhältnis im Futter optimieren und wird bei überwiegender Rohfütterung ohne Knochen empfohlen.

Auch für Allergiker und Senioren :
Waldkraft Algenkalk wurde für Hunde und Katzen entwickelt, die keine Knochen – und kein Knochenmehl – bekommen. Viele Tierhalter verzichten nämlich auf Knochenfütterung aufgrund von Allergien oder Verdauungsproblemen – der sogenannte Knochenkot ist schließlich weit verbreitet. Auch bei nierenkranken Tieren oder solchen, die in die Jahre gekommen sind..

Fütterungsempfehlung pro Tag:
Hunde je 10 kg – 1,5 g
Katzen je 4 kg – 0,3 g

1 Messlöffel entspricht ca. 2 g.
1 Teelöffel entspricht ca. 5,2 g

Der Tagesbedarf an Calcium bei Hunden und Katzen liegt bei ca. 50 – 90 mg Ca/kg Körpergewicht. Trächtige und laktierende Tiere sowie Welpen und Kitten im Wachstum benötigen bis zu 180mg Ca/kg Körpergewicht.

Hinweise:
Neigt Dein Tier zu Struvitsteinen, solltest Du auf Algenkalk als alleinige Calciumquelle verzichten. Er enthält viel Magnesium, was die Entstehung der Kristalle im Harn von Hunden und Katzen begünstigt.
Vorsicht bei Schilddrüsenüberfunktion oder medikamentös behandelten Schilddrüsenunterfunktion: Algenkalk enthält auch eine geringe Menge Jod.
Als Alternative ist Eierschalenmehl geeignet

Inhalt: 600g

Marke

Waldkraft

Waldkraft - Logo

Was ist drin?

Zusammensetzung:
100% Algenkalk

Analytische Bestandteile und Gehalte:
Calcium 32,9%,
salzsäureunlösliche Asche 8,5%

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Algenkalk für Hund und Katze“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.