Unsere Materialien

Womit wir arbeiten

SECOND HOUND

Wir lieben Upcyling und geben hochwertigen Materialien, die sonst entsorgt werden müssten, eine zweite Chance. Bei der Marke SECOND HOUND verwenden wir Rest- und Recycling-Stoffe sowie robuste Gebrauchtkleidung oder ausrangierte Gegenstände wie Regenschirme oder Isomatten, die sich in unseren Brandenburger Atelier allesamt in schön sinnvolles Hundezubehör verwandeln. SECOND HOUND steht für „Verwertung statt Verschwendung“: Auf diese Weise reduzieren wir den Textilmüll und kreieren wunderschöne Unikate für Hund, Katze und Mensch.

Ein T-Shirt für zwei Euro

UNIQUE DOG

Wir haben einen großen Anspruch auf umwelt-, tier- und menschenfreundliche Accessoires. Deswegen verwenden wir bei der Marke UNIQUE DOG nur Bio- und OEKO TEX-Naturstoffe sowie Nähzubehör von zertifizierten Partnern.  Den Bedarf decken wir aktuell bei der Berliner Textilagentur Lebenskleidung und dem Wiener Stofflieferanten Biostoffe.

Soziale Verantwortung

Wir wollen keine Billigmode und keine Massenware, auch für unsere Hunde und Katzen nicht. Wir möchten keine Ausbeutung unterstützen: Die Menschen weltweit, die täglich für einen Hungerlohn ackern und stets am Existenzminimum balancieren, haben etwas Besseres verdient. Deswegen produzieren wir Vieles selbst, vor Ort bei Potsdam oder geben unseren Kooperationspartnern in Europa in Auftrag. Zurzeit haben wir nur zwei Ausnahmen – aus Mangel an Alternativen: Naturkautschuk und Kotbeutel aus recycelten PET-Flaschen sowie die kompostierbaren Gassitüten entstehen in Asien. In Europa gibt es dafür keinen Produzenten.