Kinga Rybinska

Kinga Rybinska ist Journalistin, Autorin und ein Hundefreak mit einer Schwäche für nachhaltigen Konsum. Die gebürtige Polin hat Germanistik in Breslau und Darmstadt studiert und anschließend ein ultraspannendes Aufbaustudium in Journalistik an der Gutenberg-Universität in Mainz absolviert.

Kinga Rybinska mit ihren Tierschutzhündinnen

Rybinskas Leidenschaft: Schreiben & Hunde

Das Schreibtalent verdankt Kinga Rybinska sicherlich ihrem wortgewandten Vater. Die Liebe für Tiere hat einen nicht näher nachvollziehbaren Ursprung. Ihre größte Leidenschaft sind Hunde, denen sie schon in der frühen Kindheit verfallen ist. Die engagierte Tierschützerin aus Waldenburg (deutsch für Walbrzych in Niederschlesien) ist ständig auf der Suche nach grünen Alternativen im Alltag und propagiert einen gesund-vernünftigen Lebensstil.

"Grüner Hund": Ratgeber für nachhaltige Hundehaltung

Ende 2018 hat Kinga Rybinska ihr zweites Buch herausgegeben, mit dem sie ihre täglichen Bestrebungen nach einer nachhaltigen Hundehaltung zu Papier brachte. "Grüner Hund" ist der erste Ratgeber für umweltbewusste Hundehalter, die das Leben mit ihrem Haustier grüner und artgerechter gestalten möchten.

"Hunde lieben, Schweine essen, Kühe tragen"*

Kinga Rybinska mit ihrer geliebten Shila, einem Rotti-Mädchen aus dem Freiburger TierheimIn ihrem Buch, für das sie 7000 Kilometer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz zurückgelegt hat, geht es nicht nur um ein gesundes, möglichst chemiefreies Hundeleben. Kinga Rybinska möchte eine Lanze für den Tierschutz brechen - und das sowohl für die sogenannten Nutztiere als auch für die unzähligen Hunde, die in Tierheimen auf ihre zweite Chance warten. Ohne zu missionieren (das war hire größte Angst), versucht sie in "Grüner Hund" die Kluft zwischen "Hunde lieben, Schweine essen, Kühe tragen" zu minimieren, indem sie Hundeadoptionen schmackhaft macht und gemäßigten Fleischkonsum auch im Hundenapf empfiehlt.

Kinga Rybinska: Tierheilkunde ist keine Hexenkunst

Ihrer großen Leidenschaft folgend, widmet Kinga Rybinska ein langes Kapitel dem Thema "Tierheilkunde" und bringt alternativmedizinische Behandlungsmethoden auch fachfremden Tierhaltern nahe. "Back to basics" heißt die Devise - was unsere Omas an Kräutern und Heilpflanzen erfolgreich eingesetzt haben, ist auch heute gültig. Nur, dass wir uns unglücklicherweise extrem von der Natur entfernt haben und lieber auf bunte Pillen und schnelle chemische Mittel setzen.

Nachhaltiges Hundeleben mit Blog & Shop

Begleitend zum Buch betreibt Kinga Rybinska ihren eigenen Blog "Grüner Hund" und diesen E-Shop. Seit 2018 lebt sie mit ihrem Partner und (zuerzeit) drei Tierschutzhunden bei Potsdam, wo sie endlich ihren Traum von einem alten Bauernhof realisiert hat. Und es kam ihr ziemlich seltsam vor, den Text in der dritten Person zu schreiben - aber so ist das Marketing-Leben eben....

_ _ _ _ _ _ _ _ _

* Eine Anspielung auf das Buch von Melanie Joy "Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen"

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt